Crowdfunding Contest Food 2018: Black Forest Snacks präsentiert „Jerky goes vegan“

Category:

Wir stellen euch nacheinander alle Teilnehmer des Crowdfunding Contest Food 2018 vom Cluster Ernährung einzeln vor. Die Reihenfolge ist zufällig und bedeutet keine Wertung. Ab 20. September könnt ihr dann alle teilnehmenden Food-Startups auf der Plattform Startnext unterstützen.

Foodstarter Black Forest Jerky mit „Jerky goes vegan“

Bisher präsentiert Black Forest Jerky „Boutique Beef Jerky aus dem Herzen des Schwarzwalds“. Dabei wird „bestes Fleisch vom Deutschen Weiderind“ aus nachhaltiger und regionaler Produktion verwendet. Das Motto: „Happy + Sonne + Moo = High Quality Jerky“

StartinFOOD hat den Gründern vier Fragen gestellt:

Was hat euch dazu inspiriert, „Black Forest Jerky“ zu entwickeln? 

Nachdem unser Mitgründer Flo von einer längeren USA-Reise zurückkehrte und zu seinem Entsetzen festellen musste, dass er hier kein Beef Jerky finden konnte, das es qualitativ und geschmacklich mit dem amerikanischen Original aufnehmen konnte, entstand die Idee ein eigenes Beef Jerky herzustellen – handgemacht, nachhaltig produziert und mit Schwarzwälder Rauchnote.

Wen sprecht ihr mit Black Forest Jerky an?

Unser proteinreicher, fettarmer Snack spricht eine ernährungsbewusste, kaufkräftige Zielgruppe an, die größten Wert auf Qualität und Regionalität legt. Zu unseren Kunden gehören Genießer, Sportler, Outdoor-Fans und Schwarzwald-Liebhaber. Wer auf industriell gefertigte Massenware und künstliche Zusätze steht, wird bei uns nicht fündig 😉

Was macht ihr mit der Unterstützung aus der Crowdfunding-Kampagne?

Aufgrund der großen Nachfrage möchten wir unseren Kunden eine vegane Alternative zu Beef Jerky bieten. Bislang gibt es kein veganes, in Deutschland hergestelltes Jerky, das nicht auf Soja basiert. Deshalb werden wir mit all unserer kreativen Energie ein veganes Jerky auf Basis der Jackfruit entwickeln, welches dem tierischen Original in keinster Weise nachsteht.

Darüber hinaus werden wir mit pflanzlichen Proteinquellen experimentieren, um den Proteingehalt zu steigern und damit ein vollwertiges Fleischersatzprodukt zu kreieren. Selbstverständlich wird auch dieses Jerky gemäß unserer Philosophie frei von unnötigen Zusätzen wie Geschmacksverstärkern, Farb- oder Konservierungsstoffen sein. Das Ziel ist zunächst eine Geschmacksrichtung zu entwickeln und dann im zweiten Schritt gegebenenfalls sogar weitere Sorten zu entwickeln, um unseren Kunden wie auch bei den Fleisch-Varianten eine möglichst breite Auswahl zu bieten.

Da die Entwicklung eines neuen, so noch nie da gewesenen Produkts von der Idee, über Labortests und Nährwertuntersuchungen bis hin zu erfolgversprechenden Ergebnissen sehr kostspielig und zeitintensiv ist, benötigen wir eure Unterstützung.

Was ist eure Vision für Black Forest Jerky?

Als noch kleiner Fisch möchten wir uns mit unseren qualitativ hochwertigen, handgemachten Produkten im großen Teich des Jerky-Markts durchsetzen. Damit wollen wir außerdem das Bewusstsein für echte regionale Produkte wecken und unsere Heimatliebe in die Welt hinaus tragen. Darüber hinaus möchten wir die Menschen dazu inspirieren, sowohl auf gesunde Ernährung zu achten, als auch auf nachhaltige Produktion sowie die Notwendigkeit, industrielle Massenproduktion hin und wieder kritisch zu hinterfragen und mit offenen Augen durch die Supermarktregale zu gehen.

Vielen Dank und viel Erfolg!

TAGS: