Crowdfunding Contest Food 2018: Die Finanzierungsphase beginnt morgen auf Startnext

Category:

Ab morgen, am 20. September (um Punkt 12 Uhr!), bis 15. Oktober treten 16 Food- und Beverage-Start-ups im Crowdfunding Contest Food 2018 gegeneinander an – und können insgesamt 10.000 Euro Finanzierungszuschüsse und einen Messestand in der Start-up Area der FOOD & LIFE gewinnen. Die drei Erstplatzierten haben dann sogar die Chance, in Stufe 2, dem Food-Start-up-Pitch, eine Million Euro Media-Gelder zu erhalten.

Seit 1. Juni 2018 bereiten sich die Teilnehmer am diesjährigen Food-Start-up-Wettbewerb NEXT LEVEL! des Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum Ernährung (KErn) auf die heiße Phase vor. Am 20. September ist es endlich soweit: Die Finanzierungsphase von Stufe 1, der Crowdfunding Contest Food 2018, auf der Crowdfunding-Plattform Startnext beginnt. Bis zum 15. Oktober versuchen die Start-ups, möglichst viele Unterstützer zu überzeugen, um am Ende attraktive Finanzierungszuschüsse in Höhe von 10.000 Euro zu erhalten. In einer zweiten Wettbewerbsrunde findet dann ein Food-Start-up-Pitch statt, bei dem die Teilnehmer die Chance auf weitere attraktive Preise und ein Mediabudget von 1 Mio. Euro haben.

Kreative Food-Start-ups aus ganz Deutschland

Aus mehr als 30 Bewerbern wurden 20 Kandidaten ausgewählt – von denen nun 16 die Chancen im Wettbewerb nutzen wollen.

Mit kreativen Food-Ideen und attraktiven Dankeschöns wollen die Startups Unterstützer und neue Kunden über den Wettbewerb finden. Einige starten komplett neu und platzieren ihr Produkt erstmals auf dem Markt. Regional, innovativ und gesund, diese Schlagworte kennzeichnen das vielfältige Produktangebot der teilnehmenden Food-Start-ups aus ganz Deutschland. Mit dabei sind Bayern-Bento, Black Forest Snacks, Beeneo, Chocolate3, Completeorganics, Foodimono, Hans Brainfood, LokalEi, OchaOcha, Raccoon, Sojahaus Setia, Spriva, ThePrep, Yolotl, Yummedu und Zveetz.

Die Starter haben sich gut vorbereitet: Drei Webinare zur Strategie ihrer Crowdfunding-Kampagne, zum Community-Building und zur Kommunikation sowie intensive Coaching-Unterstützung der Food-Experten von StartinFOOD haben die Starter fit gemacht für den attraktiven Wettbewerb, der bereits zum zweiten Mal ausgetragen wird.

Runde 1: Der Crowdfunding Contest Food 2018

In der Finanzierungsphase vom 20. September bis 15. Oktober geht es darum, die meisten Unterstützer zu gewinnen. Ausschlaggebend ist also nicht die Höhe der eingesammelten Gelder, sondern die Anzahl der Personen, die gegen eine finanzielle Unterstützung eine Gegenleistung der teilnehmenden Start-ups im Rahmen des Crowdfundings erworben haben. Der Cluster Ernährung vergibt drei Geldpreise in Form von Finanzierungszuschüssen (5.000, 3.000 und 2.000 Euro). Anschließend können die Start-ups bis zum Ende der Finanzierungsphase am 25. Oktober 2018 ihre Fundingsumme weiter erhöhen. Der Gewinner des ersten Platzes erhält darüber hinaus einen kostenlosen Messestand in der Start-up Area der Messe FOOD & LIFE (28.11.-02.12.2018) in München. Dort findet dann auch die Siegerehrung statt. 

Runde 2: Der Food-Start-up-Pitch auf der FOOD & LIVE

Die drei Gewinner des Crowdfunding Wettbewerb Food qualifizieren sich automatisch zum Food-Start-up-Pitch. In dieser Phase des Food-Start-up-Wettbewerbs müssen sich die Teilnehmer auf der Messe FOOD & LIVE in einem Pitch vor der Jury präsentieren und sie in kurzer Zeit von sich, ihrem Start-up und ihren Produkten überzeugen. Wer dies schafft, hat die Chance, weitere attraktive Preise zu gewinnen: ein Beratungspaket vom Food Lab der Genussakademie Bayern, einen Monat auf dem FOODSTARTUPTABLE bei Feinkost Käfer und ein exklusives Coaching durch den ProSiebenSat.1 Accelerator mit der Chance auf eine Media-Beteiligung in Höhe von 1 Million Euro von SevenVentures, dem führenden TV-Media Investor weltweit.

Cluster Ernährung als Initiator des Wettbewerbs

Initiiert und finanziell unterstützt wird der Food-Start-up-Wettbewerb NEXT LEVEL! vom Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum Ernährung (KErn). Der Branchencluster setzt sich für die zukunftswirksame Gestaltung der Branche ein und möchte mit diesem Wettbewerb innovative Food-Start-ups aus Deutschland fördern. „Mit dem Wettbewerb wollen wir junge Food-Unternehmen fördern, die zunächst ihre Zielgruppe und – im zweiten Schritt auch noch eine Fachjury – überzeugen können“, so Dr. Simon Reitmeier, Geschäftsführer des Cluster Ernährung.

Crowdfunding als wichtiges Marketinginstrument

Mittlerweile sind nicht nur Investoren davon überzeugt, dass Crowdfunding eine gute Möglichkeit ist, die Marktchancen eines innovativen Produktes zu erkennen, auch Banken schauen interessiert auf Startnext und andere Crowdfunding-Plattformen. „Crowdfunding bietet Food Start-ups ein ideales Marketing- und Finanzierungsinstrument. Für junge Unternehmen aus dem Food-Bereich ist Crowdfunding deshalb so interessant, weil sie über alle verfügbaren Kanäle die Zielgruppe ansprechen und die Marktfähigkeit ihres Produktes testen können“, weiß Christine Purnell, erfahrene Gründungsberaterin von StartinFOOD.

Alle Infos zum Wettbewerb.

Der Wettbewerb auf Startnext. 

Der Cluster Ernährung: Gemeinsam sind wir stark

Der Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) Bayern vernetzt die Land- und Ernährungswirtschaft. Der Branchencluster bringt die Akteure aus der Wissenschaft, der Lebensmittelerzeugung- und Weiterverarbeitung, dem Handel, der Gastronomie und die Konsumenten zusammen. Dadurch sind schon viele fruchtbare Kooperationsprojekte entlang der Lebensmittelkette zustande gekommen. Der Cluster Ernährung fördert innovatives Denken und Handeln durch branchenübergreifende Kooperationen, Veranstaltungen und Wissensvermittlung. Mit dem Crowdfunding Wettbewerb Food ermöglicht der Cluster Ernährung die Förderung innovativer Food Start-ups, deren Projekte die Crowd überzeugt und damit eine nachhaltige Wirkung bei den Verbrauchern erzielt haben.

TAGS: