Crowdfunding Contest Food 2018: Jan und Florian präsentieren „LokalEi“

Category:

Wir stellen euch nacheinander alle Teilnehmer des Crowdfunding Contest Food 2018 vom Cluster Ernährung einzeln vor. Die Reihenfolge ist zufällig und bedeutet keine Wertung. Ab 20. September könnt ihr dann alle teilnehmenden Food-Startups auf der Plattform Startnext unterstützen.

Foodstarter Jan und Florian mit „LokalEi – dem Premium Eierlikör“

Der eine (Jan) wohnt im Odenwald, der andere (Florian) in Bayern. Was sie verbindet ist die Heimatliebe und das Gemeinschaftsgefühl der eigenen Region: „Wir legen Wert darauf, wo wir herkommen, wo wir aktuell leben und mit wem wir unsere Zeit genießen – den lieben Leuten aus dem Odenwald und Bayern.“ Im Crowdfunding Contest wollen die beiden Unterstützer gewinnen, um ihr Eierlikör-Konzept auch in anderen Regionen zu verwirklichen.

StartinFOOD hat den Gründern vier Fragen gestellt:

Was hat euch dazu inspiriert, euer Produkt LokalEi zu entwickeln?

Wir haben LokalEi aus drei Gründen kreiert:

  • Wir lieben Eierlikör <3
  • Wir möchten unsere Region, ihre Lieferanten und Hersteller unterstützen und somit wieder mehr Fokus auf das Wesentliche, die Heimat lenken.
  • Das altbackende Image des Eierlikörs entstauben und auch junge Leute für dieses Kultgetränk begeistern.

Wen sprecht ihr mit LokalEi an?

Mit unserem modernen Design und kräftigem Geschmack, möchten wir vor allem designaffine, junge Leute ansprechen. Nichtsdestotrotz, machen wir die Erfahrung das LokalEi von jung bis alt sehr gut ankommt.

Was macht ihr mit der Unterstützung aus der Crowdfunding-Kampagne?

Mit der Unterstützung der Crowd möchten wir das Konzept von LokalEi in weitere Regionen tragen, unsere Produktion weiter automatisieren und komplett von Freilandeiern auf Bio-Eier umsteigen.

Was ist eure Vision für LokalEi?

Unsere Vision ist das LokalEi in Bars, in Clubs (#OhneEierkeineFeier) aber auch zuhause regelmäßig auf den Tisch kommt und die Leute wieder näher zusammenrutschen. Dabei soll natürlich der Fokus der Region erhalten bleiben, daher möchten wir je Bundesland eine LokalEi Version auf den Markt bringen.

Vielen Dank und viel Erfolg!

TAGS: