Real-Startup-Shelf: „Ein Kompliment für den FOODSTARTUPTABLE“

Category:
 Das Original: der FOODSTARTUPTABLE bei Käfer in München (ganz oben) und das FST-Konzept bei Real. (Bild: Real)

FOODSTARTUPTABLE-Konzept jetzt auch bei Real

Wir freuen uns sehr, dass nun auch Real ein Prinzip wie das des FOODSTARTUPTABLE von StartinFOOD nutzt, um neuen Foodstartups die Möglichkeit zu geben, den Endkonsumenten zu überzeugen. Nach Vorgesprächen zwischen StartinFOOD und dem zuständigen „Head of Food Innovation“-Manager bei der METRO AG (Real), in denen das innovative FST-Konzept von StartinFOOD der Metro AG vorgestellt wurde, ist es nun soweit: Mit dem Real „Startup-Shelf“ ist in Berlin nun ein ähnliches Konzept endlich verfügbar.

Woher kommt das Konzept? Der FOODSTARTUPTABLE bei der Feinkost Käfer Gruppe in München wurde von StartinFOOD 2016 ins Leben gerufen, um innovative neue Foodstartup-Ideen zu fördern. Es bietet jeden Monat einem speziell ausgewähltem Foodstartup die Möglichkeit, die Endkonsumenten von seinem Produkt und seiner Leistung zu überzeugen. Ist es erfolgreich, wird es eingelistet. Somit entscheidet nicht der Einkäufer über den Erfolg des Produktes, sondern der Endkonsument direkt. Mehr unter www.foodstartuptable.de

„Für uns ist es ein Riesen-Kompliment“, so Michael Ostermair von StartinFOOD, „wenn ein Konzern wie Metro ein ähnliches Konzept nutzt – zeigt es doch, dass wir die Bedürfnisse von Food-Startups, Lebensmittelhandel und Konsumenten in einzigartiger Art und Weise auf einen Nenner bringen.“

Das aktuelle Startup auf dem FOODSTARTUPTABLE ist übrigens Grizzly Snacks aus Berlin – alles weitere dazu auf unserer Seite www.foodstartuptable.de oder direkt bei Käfer in München-Schwabing.