4 Fragen an Simon und Johannes: Mix Dir Deinen Energy Drink mit Nagura

Category:

Die Brüder Simon und Johannes Meures aus Düsseldorf hatten nach einer langen Nacht eine coole Idee: Mit dem Pulver von Nagura kannst Du Dir Deinen Energy Drink selber mixen. Das macht wach und ist erfrischend – ganz ohne Kaffee. Wir stellten den Gründern Simon und Johannes 4 Fragen zu ihrem Food Startup Nagura:

Was hat euch dazu inspiriert, Nagura zu entwickeln?

Es war an einem Morgen nach einer langen Nacht in Köln. Wir beide hatten das Bedürfnis nach Koffein, jedoch keine Lust auf Kaffee. Da ist uns aufgefallen, dass es keine erfrischenden, gesunden und nachhaltigen Getränke mit Koffein gibt. Das war der Startschuss für unsere Experimente. Auf die Idee mit dem Pulver sind wir eher durch Zufall gekommen… Uns war aber schnell klar, wie vielseitig die Anwendungsmöglichkeiten sind. Wir sehen noch andere Vorteile, wie die Gewichtsersparnis für unterwegs. Das reduziert das Pack Maß, was ja bei Outdoor Aktivitäten ein wichtiger Aspekt ist.

Wen sprecht ihr mit Nagura an?

Der Bio Energy Drink von Nagura eignet sich besonders für  junge und mobile Menschen, die sich bewusst ernähren wollen. Alle, die es raus in die Natur mit Outdoor-Aktivitäten jeglicher Art zieht, können die handlichen Päckchen leicht mitnehmen für die Pause. Nagura  – das ist der fruchtige Energy Kick ganz ohne Koffein.

Was macht ihr mit der Unterstützung aus der Crowdfunding Kampagne?

Mit der Unterstützung unserer Crowdfunding Supporter wollen wir die Produktion von unserer neuen Geschmacksrichtung anstossen: Erdbeere & Limette. Das ist eine leckere Ergänzung zu unserer bestehenden Sorte Orange & Ananas.

Was ist eure Vision für Nagura?

Unsere Vision ist: wir wollen nicht nur einen erfrischenden und gesunden Energy Drink, sondern wir wollen auch etwas für die Umwelt tun.
Wir wollen das Wasser von den Straßen holen!
Mit Nagura lassen sich beim Transport bis zu 90% Abgasemissionen einsparen: Unseren Früchten wurden bis zu 90% Wasseranteil entzogen,  so müssen nur ca. 10% des Gewichts zum Kunden transportiert werden. Das Wasser für den Drink mixen die Kunden selbst dazu. Das ist viel umweltfreundlicher als bei fertigen Erfrischungsgetränken.

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Neugierig auf Nagua?

Mach mit und sichere Dir jetzt ein Dankeschön beim Crowdfunding von Nagura!

Mehr darüber erfährst Du hier

TAGS:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.