Auf in die 2. Runde des Food-Startup-Wettbewerbs: der Food-Startup Pitch

Category:

Am Samstag, 1. Dezember 2018, 11 Uhr, kämpfen fünf ausgewählte Food-Startups um wertvolle Unterstützung auf ihrem Weg in den Markt: Stufe 2 des diesjährigen Food-Startup-Wettbewerbs NEXT LEVEL!, initiiert und unterstützt vom Cluster Ernährung, führt auf der Messe FOOD & LIFE in München den Food-Startup Pitch durch.

Die Jury ist hochkarätig besetzt:

  • Anja Grillenberger stellvertretende Geschäftsführerin beim Cluster Ernährung, dem Ausrichter des Wettbewerbs hat ein Beratungspaket vom Foodlab der Genussakademie Bayern zu vergeben,
  • Dr. Fabian Heuschele, Co-Geschäftsführer von SevenVentures, des Media-Investors von ProSiebenSat.1 schreibt ein exklusives Coaches des ProSiebenSat.1 Accelerators sowie die Chance auf eine Media-Beteiligung in Höhe von einer Million Euro aus,
  • Peter Schmid vergibt für Feinkost Käfer eine einmonatige Präsenz auf dem Foodstartuptable und
  • Walther Bruckschen von StartinFOOD entscheidet über ein Mediapaket des Münchner Senders egoFM.
Und das sind die fünf Kandidaten (Reihenfolge entspricht nicht unbedingt der Reihenfolge im Pitch, die durch Los entschieden wird):
  • Raccoon aus Düsseldorf: Das Gründerpaar Jessica und Matthias sind seit anderthalb Jahren am Start: Sie haben mittlerweile 13 unterschiedliche Schokoladen auf den Markt gebracht: mit viel weniger (Kokusblüten)-Zucker und einem extra hohen Proteinanteil von über 22%. So kann man Schokolade genießen ohne schlechtes Gewissen. (PLATZ 1 beim Crowdfunding Contest Food 2018)
  • HANS Brainfood aus Regensburg: Isabella, Jakob und Matthias haben den Riegel „HANS“ entwickelt. Die vier verschiedenen Varianten bestehen aus zwei bis höchstens vier Zutaten: Hanfsamen und Honig als Grundsubstanzen für „HANS Original“ (sowie Kakaobohnen, getrocknete Apfelstückchen und Zimt bzw. weiße Maulbeeren und Kaffebohnen für die anderen drei Varianten). Damit zielen die Riegel darauf ab, den Konsumenten mental fit zu halten. (PLATZ 2 beim Crowdfunding Contest Food 2018)
  • beeneo aus Stuttgart: Alicia, Philipp, Joscha und Simon wollen mit ihrem Honig dem langweiligen Platiktubenhonig aus Südamerika den Kampf ansagen: Regional, nachhaltig in kompostierbaren Umfüllverpackungen verpackt kommt der Honig von beeneo von Hobbyimkern und wird mit 100% natürlichen Bio-Zutaten verfeinert per Post direkt in den Briefkasten der Verbraucher. beeneo verspricht für jeden die perfekte Sorte, von fruchtig-süß über erfrischend-sauer bis feurig scharf. So wird aus Honig eine Geschmaxplosion. (PLATZ 3 beim Crowdfunding Contest Food 2018)
  • LokalEi aus München und Groß-Umstadt (Hessen): Florian und Jan möchten dem Eierlikör sein Image als „Oma-Getränk“ nehmen und auch die jüngere Generation von Eierlikör begeistern. Regional produziert aus besten Zutaten und regionalen Bio-Eiern hat LokalEi-Eierlikör 20 Vol.-% Alkoholgehalt und eine feine Vanillenote. LokalEi will damit regionale Produzenten stärken, ein Bewusstsein für die eigene Region schaffen und Eierlikör wieder modern machen.
  • Zveetz aus Berlin, das sind Christian, René und Vishal. Die drei Gründer von Zveetz versprechen eine Süßigkeit mit der geringsten Kalorienzahl, die es weltweit jemals gegeben hat (10 Kalorien pro 100 g), zuckerfrei, vegan und nur aus natürlichen Zutaten. Zveetz soll mehr sein als ein Produkt, den Gründern geht es um die Aufklärung über Zuckerkonsum. Ihr hehres Ziel: die Süßigkeitenwelt vom Zucker befreien.

Alles zum Food-Startup-Wettbewerb NEXT LEVEL! hier.

TAGS: